Login

Login


Endlich wieder MTB-Racingluft schnuppern. Nach knapp zweijähriger Coronapause meldete sich die Enduro One Serie am vergangenen Wochenende mit einem fulminanten Tourstopp in der Szene zurück.

Mit Innsbruck konnten die E1 Macher der MTB Community auch gleich eine Location der MTB -Extraklasse bieten. Traumhaftes Bikewetter und sechs perfekt präparierte Stages.  Mit über 1.700 Höhenmetern war es zugleich auch eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für die 330 Starter aus 8 Nationen.

Orgachef Georg Spazier von ITS Innsbruck und E1 Austria Streckenchef Rainer Schoner aus der Wildschönau zauberten gemeinsam einen top Event in einer alpinen Traumkulisse. Für E1 Promoter BABOONS und die gesamte Enduro One Community war dieser Tourstopp auch Balsam auf die durch die lange  Coronapause  geschundene MTB Seele.

IMG 1258

Mit der Location Innsbruck hat die E1 eine phantastische Bühne und der "Austria-Stopp" von Deutschlands MTB Kultserie wurde damit erneut ein voller Erfolg. Nicht nur das perfekte Bikerwetter, an beiden Tagen fast wolkenloser Himmel mit Temperaturen um die 25 Grad, sondern auch die Eventlocation selbst waren dabei nicht unbeteiligt.

"Für uns alles war das der Idealfall um endlich wieder Flagge zu zeigen und vor allem auch unsere neue  HD LED Wall zu präsentieren. Auf dem 17m² Display können wir nicht nur coole Videos zeigen und die Sponsoren großformatig präsentieren, sondern vor allem auch Ergebnisse und Livebilder  von der Strecke einspielen. Das ist Topniveau in der Szene und bringt professionellen WM Flair in den Breitensport“, so BABOONS Chef Ulrich Hanus.  

Los ging`s bereits am Samstagvormittag. Die E1 Wild Childs waren zahlreich am Start und konnten den Eltern und Betreuern bei besten Streckenbedingungen zeigen, was bei den E1 Kids angesagt ist.  Die MTB Zukunft lässt schon mal grüßen.

Ergebnisse E1 Wild Childs:
E1 Wild Childs U10: Isa Neurauter, AUT
E1 Wild Childs U13: Lois Eller, GER
E1 Wild Childs U16: Jannis Bloch, GER

Auch für die Enduro One Hauptklassen gings bereits am Samstag mit dem Prolog los. Mit Kevin Maderegger  und Hanna Steinthaler standen zwei Austria MTB Cracks ganz oben auf dem Treppchen.

Ergebnisse Samstag:
E-Bike-Prolog: Felix Heine, GER
Prolog ♀: Hanna Steinthaler, AUT
Prolog ♂: Kevin Maderegger, AUT

Am Rennsonntag selbst wurden alle Biker nach dem routinemäßigen Check-In auf die rund 22 km lange Strecke geschickt. Sechs Stages und über 1.700 alpine Höhenmeter deckten die ganze Bandbreite des MTB Endurosports ab. Insbesondere die anspruchsvollen Stages fünf  und  sechs zauberten ein breites Grinsen in die Gesichter der E1 Athleten. Nach der finalen Stage mit direktem Zieleinlauf in die Eventlocation an der Muttereralmbahn gab es viel Applaus von den zahlreichen Zuschauern an der Strecke.

Besonders spannend machte es E1 Pro Sieger Kevin Maderegger aus Österreich. Mit gerade mal 1,36 Sekunden kam er vor seinem zweitplatzierten Landsmann Felix Bauer ins Ziel. Das österreichische Podium komplettierte Jonas Göweil vom Cube Action Team als  Drittplatzierter.

Bei den E1 Woman dominierte die Prolog – Siegerin Hannah Steinthaler, ebenfalls aus Österreich, mit fünf gewonnen Stages und insgesamt über 15 Sekunden Vorsprung deutlich vor Clair Reuter, ebenfalls aus Österreich.

Ergebnisse Sonntag:
E1 Beginner: Lukas Rohbogner, The Isar Dude*innen, GER
E1 Junior: Florian Zoidl, dh team tirol, AUT
E1 Super Senior: Kurt Exenberger, BIKEACADEMY.COM, AUT
E1 Senior: Thomas Schäfer, MTB-Academy, GER
E1 Pre Senior: Paul Maag, Moustache Enduro Racing Team, GER
E1 Sport: Jakob Popp, Unknown Streetwear/ LEAP, AUT
E1 E-Bike: Felix Heine, RSG Olympiapark, GER
E1 Woman: Hanna Steinthaler, Tyrol Bike, AUT
E1 Pro: Kevin Maderegger, MTB & Downhill Verein Tirol, AUT

Enduro One Rennmanager Christian Hens zeigte sich hoch erfreut über den perfekten Ablauf der zweitägigen Veranstaltung: "Top Stimmung, knackige Alpenstages und bestes Wetter. Besser hätte es nicht laufen können. Auch die Zusammenarbeit mit dem Vor-Ort Veranstalter ITS aus Innsbruck lief reibungslos und wir planen jetzt schon mal mit Innsbruck für die Enduro One Tour 2022", so Hens, der allerdings auch eine weniger erfreuliche Nachricht im Gepäck hatte:"Der geplante E1 Tourstopp am 16./17. Oktober in Bad Endbach kann leider nicht stattfinden, da bis zur Fristsetzung keine Genehmigung der dortigen Behörden in Aussicht gestellt wurde und damit die Vorbereitungszeit für die Bad Endbacher nicht mehr ausreicht. Das ist sehr schade, aber jetzt konzentrieren wir uns eben voll auf den 2022er Kalender. Dann wieder mit sechs Veranstaltungen und vollem Programm"
 
Zu allen Ergebnissen

BABOONS

BABOONS

KONTAKT


Kontakt

Maciag Offroad

OFFIZIELLE ZEITNAHME

sport ident

Enduro One Series Partner

Maciag - Mountainbike Bekleidung Motorex Ortema M1 Sporttechnik