Login

Login


Am Wochenende 15./16.10.2022 geht es zum Enduro One Serienfinale nach Eifa / Hatzfeld. Der kleine Ort, nahe der 673,5 Meter hohen Sackpfeife ist Kennern der Szene als Downhill Kultort der 90er Jahre bekannt. Schon vor mehr 25 Jahren hat dort Fred Lettermann den DH Sport in Deutschland mit aus der Wiege gehoben. Der Loco-Motion-Downhill Cup war seinerzeit das Non Plus Ultra in der nationalen MTB Community. Nun ist Eifa zurück im Mountain Bike Rennkalender und freut sich auf die Enduro One, Deutschlands größte MTB Serie. „Wir haben alles vorbereitet und sechs schöne Enduro-Stages für die E1 Meute am Start“, so Lettermann vom TSV Eifa. „Auch die E-Biker kommen bei uns voll auf Ihre Kosten“, spielt Lettermann auf seine selbst ausgesuchte Spezialstage am Samstag Mittag an. Lettermann, der  kürzlich noch als Teilnehmer bei der E-Bike WM in Ischgl am Start war, weiß wovon er spricht.

e1 badendbach

Auch Serienmanager Christian Hens von E1 Promoter BABOONS hat ein ganz besonderes Verhältnis zu Eifa: „Ende der 90er waren wir regelmäßig in Eifa zum Rennen. Das waren Highlights. Fred ist ein „alter Hase“ und hat hier wirklich super Arbeit geleistet in den letzten Wochen. Da sich auch bei der Biketechnik inzwischen einiges getan hat, sind auch die Stages rund um die Sackpfeife anspruchsvoller geworden“, freut sich Hens auf das Finalwochenende.

Ein Blick in die Starterliste der E1 Proklasse zeigt, dass die Top 5 der Gesamtwertung inkl. Spitzenreiter Leon Aures (Team Herobikes) alle am Start sind. Dazu gesellt sich dann noch der am Ochsenkopf verhinderte Fabian Heim (RSG Olympiapark München), der mit einem Sieg im ersten Rennen, ebenfalls noch die Meisterschaft holen kann.

In der Klasse E1 Woman kommt Michaela Meßmaker (Happy Trail Friends) als Führende nach Eifa. Silja Geck reist mit 30 Punkten vom Ochsenkopf an und könnte die Spitzenreiterin mit einem Sieg noch vom Thron stoßen.

In der E1 E-Bike Klasse ist ebenfalls noch nichts entschieden. Die ersten drei der Gesamtwertung kommen als Favoriten nach Eifa. Christian Herzberg (Zweiradmeister Trael Racing) kommt als Spitzenreiter an die Sackpfeife. Ihm folgen sein Teamkollege Tom Pölderl sowie Chris Rothenbach (Team Herobikes). Aktuell sind die Top 7 noch im Rennen um den Titel. Auch hier entscheidet das ausstehende Ergebnis aus Eifa.

Rund 700 Fahrer werden in Eifa am Start sein und der goldene Oktober scheint am kommenden Wochenende wettertechnisch auch noch mitzuspielen. Auf nach Eifa – es ist Enduro One Finalzeit!

BABOONS

BABOONS

KONTAKT


Kontakt

Maciag Offroad

OFFIZIELLE ZEITNAHME

sport ident

Enduro One Series Partner

Maciag - Mountainbike Bekleidung Motorex Ortema M1 Sporttechnik Mountainbike Rider Mag Racingskillz